Präsentation der BLOG-Projekte „Schule und Kommunikation der Zukunft“

Vierundvierzig junge Blogger*innen aus dem Albrecht-Dürer-Gymnasium erarbeiteten mit der Medienwerkstatt zwei BLOG-Projekte zu den Themen „Schule und Kommunikation der Zukunft“. Diese präsentierten sie am am 26.1.2018 in einem öffentlichen Rundgang und einem Talk. Die TUI-Stiftung unterstützt die Medienarbeit von Vincentino e.V.

An diesem Projekt nahmen 40 SchülerInnen der 8. und 9. Klassenstufe des ADO und geladene Gäste teil:

Stolpersteine - eine Erinnerung an die Familie Krisch

Dieses Jahr war die Bötzow-Grundschule zusammen mit der Medienwerkstatt beim Jugendforum denk!mal `18 im Abgeordnetenhaus dabei mit ihrer Ausstellung zum Thema "Stolpersteine", die vom 29. Januar bis 9. Februar 2018 zu sehen war.

Albrecht Dürer Gymnasium: BLOG Adogramm

Wie werden wir in Zukunft kommunizieren? 12 Schüler*innen der neunten Klassenstufe interessieren sich dafür, wie zukünftig kommuniziert wird. Soziale Medien und Hologramme spielten dabei eine große Rolle. Aber „ist das Internet nicht längst Gegenwart?“, kommentierte eine Blog-Leserin einen Beitrag. - „Ja, aber es könnte mehr in den Alltag und auch in die Schule miteinbezogen werden.“, entgegneten die Schüler*innen. 

Wanderausstellung zum Leben und Wirken von Adolf Reichwein

Die Wanderausstellung ist ein Projekt der Medienwerkstatt von Vincentino e.V unter Leitung des Künstlers und Medienpädagogen Matthias Schellenberger, an dem u.a. Schüler*innen aus der Praxislerngruppe 9c der Adolf-Reichwein-Schule seit September 2012 zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Sabine Waskönig und ihrem Klassenlehrer Reiner Uhlig, gearbeitet haben. In der Video-AG von Vincentino beschäftigten sich Ahmad, Alban und Mohamad mit dem Leben und Wirken von Adolf Reichwein und lernten Sabine Reichwein, Reichweins jüngste Tochter, kennen.

Albrecht Dürer Gymnasium: BLOG Schulkunft

Fünfeinhalb Milliarden Euro investiert Berlin in den nächsten zehn Jahren in seine Schulen. So wurde es 2017 in der Berliner „Schulbauoffensive“ beschlossen. Wie würden Schülerinnen und Schüler eine neue Schule bauen? Was ist ihnen wichtig?