Bei den Projekttagen der Albrecht-Dürer-Oberschule (ADO) in Berlin vom 23.01. bis 26.01.2017 arbeiteten Matthias Schellenberger (MASCH) und Henriette Haake mit Schüler*innen aus der 7. Jahrgangsstufe mit verschiedenen Apps (Android) in den Bereichen Animation („Animator“), Stop-Motion („PicPac“), Bildbearbeitung („Skizze“), Musik („Soundcamp“) und Videonachbearbeitung/Schnitt („Power Director“). Die Schüler*innen konnten ausserdem ein Stabilierungssystem für Smartphones (3-Achsen Gimbal) testen und zum Schluß produzierten sie einen Clip mit einer 360 Grad Videokamera. Am 26.01.2017 präsentierten sie schließlich ihre Ergebnisse den Schüler*innen und Lehrkräften der ADO.

Neben dem kreativen Part mit den Smartphones und Tablets erfuhren die Schüler*innen auch einiges über Datenschutz und Sicherheit im Internet. Was muss man beim Kauf von Apps beachten? Was sind Abofallen? Was ist zu beachten bei der Nutzung und Veröffentlichung von Bildern, Videos und Musik …?
Wir diskutierten über die Möglichkeiten eines zukünftigen Einsatzes der Geräte im Unterricht, aber auch über den Missbrauch zuhause durch die oft viel zu lange „Zockerei“.

Möglich machte das Projekt die Kooperation mit der TUI-Stiftung, die unsere Medienwerkstatt unter dem Motto „Kids gestalten digital“ in diesem Schuljahr unterstützt. Wir bedanken uns herzlich und freuen uns über diese tolle Zusammenarbeit!


www.tui-stiftung.de