Makerspace – DIY Musik und Instrumentenbau

Ein Medienwerkstattprojekt von Vincentino e.V. im Verbund mit dem Jugendclub UFO und der Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg

Der MAKERSPACE findet wöchentlich Dienstagnachmittag im Jugendclub UFO unter Leitung von Matthias Schellenberger statt. Aus dem Jugendclub ist immer eine Teamer dabei. Bespielt werden drei Räume um den Jugendlichen (zu Corono-Zeiten) ausreichend Platz zu bieten und sich in den Feldern, Technik, Handwerk, Musik & Medien auszuprobieren. Gebaut werden Instrumente aus recycelten Materialien. Zudem wird Musik mit Loopstationen und "Maschines" produziert und performt vor Greenscreen etc.

Die Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren, die hier Spass finden um mit Musik, Technik und Kunst zu experimentieren und performen, um somit auch ihren Themen Raum zugeben udn sich zeigen zu können.

Im Makerspace bauen sie mit dem Künstler, Medienprofi und Freitzeit-Musiker Matthias Schellenberger (und einem festangestellen Mitarbeiter aus dem UFO) Instrumente. Sie sägen, kleben, schrauben und halten parallel die Arbeitsschritte in DIY Videos fest, an ebenso selbst hergestellten DIY-Trickfilmtischen und Stativen. Handwerkliches, digitales und performatives Experimentieren gehen ineinanderüber. Die Kids entscheiden welche Instrumente in Angriff genommen werden: Lamellophone, eiimn Diddley Bow (einsaitiger Bass), Drumboxen, eine Kistengitarre, oder... Mit analogen Werkzeugen und digitale Tools wird das eigene Instrument zum Klingen gebracht und  anloge und digitale Sounds erzeugt. Im Projektverlauf entsetehen vermutlich Soundcollagen. Je nach Fortgang und musikalischen Know-How kann eine Greenscreen-Bühne gebaut werden für die Produktion von Musikclips… Die Jugnedliuchen entscheiden von Beginn an mit, wer welche Musikinstrumente herstellt, wer welche videotechnische Aufgabe übernimmt usw. Durch das Sichten von Tutorials aus vorherigen Projekten lernen sie zu beurteilen, wie sie beim Dreh, möglichen Tricktechniken (Stop-Motion, Zeitraffer etc.) und Schnitt arbeiten wollen. 

Mögliche Projektschritte:

• Kennenlernen der Gruppe mit dem Bau der DIN A2 großen DIY-Trickfilmbühnen und von Stativen aus Holz für den Einsatz der vorhandenen Tablets und Apps

• z.B. Ausflug zum Sammeln von Materialien, z.B. Astgabeln  für DIY-Shaker, die mit upcycelten Kunststoffverschlüssen oder Kronkorken weiterverarbeitet werden. Dabei Kameraübungen und Sammlung von Videomaterial für anschließende Schnittübungen.

• Herstellung von DIY-Instrumenten mit Kontaktmikrofon usw. In alle Instrumente werden mit den Kids Tonabnehmer eingebaut, Übungen mit der Lötstation, Erlernen einfacher Schaltkreise. Doku der einzelnen Schritte des Bauvorhaben, um auch anderen Jugendlichen den Bau der Instrumente zu erklären.

• Eine mobile Green-Screen ermöglicht musikalisch wie schauspielerische Performances mit Vermittlung von Filmschnitt, Effekten und Tonaufnahmen .

• Musík machen, Sounds samplen, performen

In der Jugendfreizeit sind zusätzlich voraussichtlich die Percussionsitin/Perforemerin Evi Fillipou und der Rapper Jamal Kamano dabei.

 

Das einjahrige Projekt mit einem wöchentlichen Kurs plus einer Jugendfreizeit findet im im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) statt. Bündnispartner ist das Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V JEP - Jung, Engagiert und Phantasiebegabt .

Projekte